Spot On

AUGUST 2014 – 31. JANUAR 2016

Mit der Ausstellung zeigten wir sieben Jahrhunderte Kunstgeschichte auf einen Blick und rückten über 200 Meisterwerke unserer Sammlung ins Scheinwerferlicht. Hier erfahren Sie Näheres zur Idee der Präsentation, können durch eine Auswahl der Werke blättern und finden eine Übersicht aller ausgestellten Künstler.

Meisterwerke der Hamburger Kunsthalle

SPOT ON rückt die Meisterwerke der Hamburger Kunsthalle ins Scheinwerferlicht. Eine Auswahl von mehr als 200 Werken spannt den Bogen von der Kunst der Alten Meister über das 19. Jahrhundert und die Klassische Moderne bis hin zur Gegenwart. Auf knapp 2.000 Quadratmetern entfalten sich im Sockelgeschoss der Galerie der Gegenwart nahezu 600 Jahre Kunstgeschichte. Sammelschwerpunkte der Hamburger Kunsthalle wie das Goldene Zeitalter der Niederlande, der französische Impressionismus, die expressionistischen Künstlergruppen Brücke und Der Blaue Reiter, sowie die Pop Art und der Wiener Aktionismus werden in SPOT ON ebenso gezeigt wie bedeutende Werkgruppen von Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge, Max Liebermann und Edvard Munch, die zu den Kernbeständen der Hamburger Kunsthalle zählen. Themenräume laden ein, die Sammlung unter verändertem Blickwinkel zu erleben: Im Spannungsfeld von Rolle und Identität, Natur und Kultur, Geste, Material und Rhythmus werden die Werke der Sammlung hier präsentiert.

Mit Werken wie Johann Georg Hinz’ Kunstkammerregal (1666), Caspar David Friedrichs Das Eismeer (1823/24), Édouard Manets Nana (1877) und Max Beckmanns Odysseus und Kalypso (1943) sind nicht nur Herzstücke der Sammlung, sondern auch Schlüsselwerke der Kunstgeschichte zu sehen. Zudem nutzt die Kunsthalle die Gelegenheit, die Rauminstallationen Measurements of Time von Richard Serra (1996) und Healing with Paintings von Ilya Kabakov (1996) zu zeigen. SPOT ON richtet somit nicht nur einen neuen Blick auf Vertrautes, sondern ermöglicht auch den Zugang zu Kunstwerken, die seit Langem nicht mehr gezeigt werden konnten.

1. August 2014 bis 31. Januar 2016 im Sockelgeschoss der Hamburger Kunsthalle.

Kuratorinnen: Anna Heinze, Merle Radtke und Neela Struck in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Hubertus Gaßner.

Der großformatige Katalog mit drei thematischen Rundgängen und vielen farbigen Abbildungen kostet ab sofort nur 4,90 €. Jetzt Kaufen.

Galerie

Klicken Sie sich durch zwölf Meisterwerke der Meisterwerke der Hamburger Kunsthalle.

Meister Francke, Die Verhöhnung des hl. Thomas von Canterbury, um 1426

Johann Georg Hinz, Kunstkammerregal, 1666

Caspar David Friedrich, Wanderer über dem Nebelmeer, um 1817

Edouard Manet, Nana, 1877

Max Liebermann, Die Netzflickerinnen, 1887/89

Ernst Ludwig Kirchner, Selbstbildnis mit Modell, 1910, überarbeitet 1926

Robert Delaunay, Fenster-Bild, 1912

Max Beckmann, Odysseus und Kalypso, 1943

Joseph Beuys, Filzanzug, 1970

Richard Serra, Measurements of Time: (Seeing is Believing),
Marius Dietrich, Ernst Fuchs, Heinz Klettke, Andreas Krueger, Gunther Maria Kolck, Jochen Möhle, 1996

Die Künstler

Alte Meister

Bartel Beham, Bernardo Bellotto, Lucas Cranach d.J., Meister Francke, Francisco José de Goya y Lucientes, Johann Georg Hinz, Jan Massys, Peter Paul Rubens, Jacob Isaacksz van Ruisdael, Giovanni Battista Tiepolo u.a.

19. Jahrhundert

Carl Blechen, Arnold Böcklin, Gustave Courbet, Edgar Degas, Anselm Feuerbach, Caspar David Friedrich, Wilhelm Leibl, Max Liebermann, Édouard Manet, Adolph Menzel, Claude Monet, Auguste Rodin, Philipp Otto Runge u.a.

Klassische Moderne

Francis Bacon, Max Beckmann, Lovis Corinth, James Ensor, Max Ernst, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Oskar Kokoschka, Paula Modersohn-Becker, Otto Mueller, Edvard Munch, Pablo Picasso, Karl Schmidt-Rottluff u.a.

Gegenwart

Joseph Beuys, Tracey Emin, David Hockney, Rebecca Horn, Ilya Kabakov, On Kawara, Yves Klein, Kitty Kraus, Robert Morris, Hermann Nitsch, George Segal, Richard Serra, Franz Erhard Walther und Andy Warhol, u.a.

Alle Reprophotos: Elke Walford, Christoph Irrgang

Max Beckmann, Joseph Beuys, Richard Serra: VG Bild-Kunst Bonn 2014

Caspar David Friedrich: SHK/Hamburger Kunsthalle

Andy Warhol: © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc./ARS, NY 2014